UDENHAUSEN (red). Einen ziemlich großen Fund hat das Ehepaar Thomas und Anna Peschmann aus Udenhausen, 50 und 52 Jahre alt, in der vergangenen Woche bei ihrem Heimatort gemacht: „Einen außergewöhnlich großen Steinpilz“, schreibt Thomas Peschmann in einer E-Mail. „Der Pilz wog zwei Kilo und 790 Gramm.“

Dabei handelt es sich um den größten Steinpilz, den das Ehepaar bis jetzt endeckt hat, wie Peschmann auf Nachfrage sagt: „So riesige Exemplare sind eher selten. Ich habe zwar auch schon größere gefunden mit bis zu 2,5 Kilo, aber mit fast drei Kilo noch nicht.“...

Quelle: Oberhessische Zeitung

MARBURG (dpa). Bürgerbusse mit ehrenamtlichen Fahrern sollen in Hessen den öffentlichen Nahverkehr auf den Strecken ergänzen, die sich nicht wirtschaftlich bedienen lassen. Mittlerweile seien hessenweit 25 vollelektrische Bürgerbusse unterwegs, erklärte Hessens Verkehrsminister Tarek Al-Wazir (Grüne) anlässlich des Bürgerbus-Tages in Marburg. Die Fahrzeuge verbesserten die Mobilität im ländlichen Raum und schonten damit Klima und Umwelt...

Quelle: Oberhessische Zeitung

Am Dienstag, dem 11. Oktober 2022 werden voraussichtlich in der Zeit von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr im Stadtteil Bieben mit Merlos Wartungsarbeiten an der Hauptwasserleitung vorgenommen. Für diesen Zeitraum muss die Wasserversorgung komplett unterbrochen werden.

Weiterhin werden am Donnerstag, dem 13. Oktober 2022 voraussichtlich in der Zeit von 08.00 Uhr bis 15.00 Uhr in den Stadtteilen Eulersdorf und Reimenrod Wartungsarbeiten an der Hauptwasserleitung vorgenommen. Für diesen Zeitraum muss die Wasserversorgung komplett unterbrochen werden.

Laut Bürgermeister Lars Wicke hat die Stadt Grebenau in wenigen Wochen das erste flächendeckende Glasfasernetz in ganz Hessen. Archivfoto: Christian Dickel

GREBENAU - Mit der Besonderheit in Kürze das erste flächendeckende Glasfasernetz innerhalb der hessischen Kommunen zu haben, kann Grebenaus Bürgermeister Lars Wicke (Freie Wähler) im Interview aufwarten. Die finanziellen Auswirkungen der globalen Krise auf die Stadt bewertet er noch zurückhaltend, berichtet aber, dass die Auftragsvergaben für die beiden größten Infrastrukturprojekte "Baugebiet Grabborn" und "Ortsdurchfahrt der Straße am Berg" noch vor der Kostenexplosion stattgefunden haben.

Quelle: Oberhessische Zeitung https://www.oberhessische-zeitung.de/lokales/vogelsbergkreis/grebenau/grebenau-hat-bald-das-erste-flachendeckende-glasfasernetz_25744569

Die Bananenstaude im Garten von Roland und Petra Fratzscher aus Schwarz hat Früchte hervorgebracht. Foto: Fratzscher

Als sie aus ihrem Urlaub zurückgekommen sind, staunen Roland und Petra Fratzscher aus Schwarz nicht schlecht: Ihre Bananenstaude im Garten hat Früchte hervorgebracht. "Vor sechs Jahren wurde mir eine Bananenstaude im Blumentopf geschenkt, schreibt Petra Fratzscher in einer Whatsapp-Nachricht an unsere Zeitung. "Die Bananenstaude wurde immer größer, und wir hatten keinen Platz mehr im Haus. Also dachten wir - bei dem Klimawandel - muss sie in den Garten." Weitere Stauden seien Laufe der Jahre hinzugekommen, ergänzt ihr Ehemann. Vor einer Urlaubsreise Anfang September bemerkten die beiden dann einen mais-ähnlichen Kolben an einer Staude. "Als wir aus dem Urlaub zurückgekommen sind, hatten wir eine freudige Überraschung." Die Bananenstaude trägt Früchte. Nach dem Früchtetragen werde die Staude leider eingehen, bedauern die beiden. "Aber sie hat uns viele Schösslinge zur weiteren Anzucht beschert."
 
(red)/Fotos: Roland und Petra Fratzscher
Quelle: Oberhessische Zeitung

Auch in diesem Jahr konnten Bürgermeister Lars Wicke und der Leiter der Kindertagesstätte „Tabaluga“ Pierre Hentschel wieder eine große Anzahl von Neugeborenen mit ihren Eltern begrüßen.

Seit 2012 werden im Gründchen einmal im Jahr die Neugeborenen und ihre Familien begrüßt, seit 2014 ist es zu einer schönen Tradition geworden dies im städtischen Kindergarten „Tabaluga“ in Eulersdorf zu tun.

Eingeladen waren, die Kinder die später einmal gemeinsam zur Schule gehen werden, nämlich die zwischen dem 01.07.2021 und 30.06.2022 Geborenen.....

Festprogramm Backhausfest 2022

GREBENAU (gkr). Die Stadtverordnetenversammlung machte mit der Ergänzung der Bauleitplanung in Udenhausen den Weg frei zur Planung für den Bau eines Hauses am Ortsrand. „Der Ortsrand wird entlang der Landesstraße „Werngeser Straße“ weitergeführt und erfährt somit eine sinnvolle städtebauliche Abrundung, heißt es in der Begründung der Magistratsvorlage. Für die SPD sicherte Fraktionsvorsitzender Gerhard Agel Zustimmung mit dem Hinweis, dass man im Gründchen nicht nur von Ansiedlung von Familien reden, sondern auch „dazu stehen müsse“. Rüdiger Schwalm (FW) wollte wissen, ob gegebenenfalls noch weitere Bebauungen möglich sein könnten. Dazu Bürgermeister Wicke: „Das muss geprüft werden und geht dann eigentlich nur über einen Bebauungsplan.“ Zustimmung für die Ergänzungs- und Entwicklungssatzung gab es von allen Fraktionen.....

Quelle: Oberhessische Zeitung