Aktuelles aus Grebenau

Investition möglich durch Förderung des Landes Hessen


Historische oder unter Denkmalschutz stehende Gebäude könnten Geschichten erzählen, sind ortsbildprägend oder gar Wahrzeichen einer Stadt, informiert die Stadt Grebenau in einer Pressemeldung. Mit den Bauwerken am Grebenauer Amthof ist dies nicht anders. Johanniterkloster, Landgräflicher Verwaltungssitz, Schule, Rathaus. Vielfältig waren die Nutzungen und Anforderungen an die trutzigen Mauern im Herzen der Stadt im Gründchen. Seit Beginn der 1980er Jahre findet das Rathaus seine Heimstatt auf dem Gelände der ehemaligen Wasserburg unweit des Zusammenflusses von Jossa und Schwarza. Im 1. Obergeschoss konnte die Mehrzahl der Verwaltungsmitarbeiter ihre Wirkungsstätte finden. Eine breite Treppe führt von der Eingangstür zur eigentlichen Stadtverwaltung hinauf. Diese breite Treppe stellt Menschen mit Einschränkungen im Bewegungsapparat immer wieder vor ein schwerüberwindbares Hindernis. Gemeinsam mit dem Land Hessen wurde nun eine Möglichkeit gefunden Denkmalschutz und Barrierefreiheit miteinander zu verbinden, freut sich Bürgermeister Lars Wicke. Der Einbau eines Treppenliftes wird es in Zukunft diesen Menschen erleichtern, ihre Anliegen im Rathaus der Stadt Grebenau vorzubringen. Nachdem nun der Förderbescheid eingetroffen ist wurden im Beisein des 1. Stadtrat Martin Heddrich die Einzelheiten für die Ausschreibung besprochen. Wir sind guter Dinge, dass die Maßnahme „Barrierefreier Zugang“ in diesem Jahr umgesetzt werden kann, heißt es aus dem Rathaus weiter. Als weiteren Schritt die Teilhabe in den städtischen Gebäuden für alle Menschen zu erleichtern, hat der Magistrat in seiner letzten Sitzung einen Planungsauftrag zur Schaffung einer behindertengerechten Toilette im historischen Rathaus auf den Weg gebracht.

v.l.: Michael Heide, Bürgermeister Lars Wicke

Bei der Wohnungsauflösung seiner Eltern fiel Michael Heide ein Gemälde der Stadt Grebenau in die Hände, welches seinem Großvater Pfarrer Walter Heil gehörte. Zu schade es wegzuwerfen, dachte sich Michael Heide und nahm den Weg von der Mainmetropole Frankfurt auf sich ins Gründchen....

Die neue Internetseite www.auerberg-online.de bietet Informationen zu Sehenswürdigkeiten, Wander- und Radtouren sowie gastronomischen Angeboten im Umkreis der Stadt Grebenau und der Gemeinde Schwalmtal.

Sie finden Sehenswürdigkeiten, Beschreibungen der Naturdenkmäler und interessante Plätze rund um das Naturschutzgebiet Auerberg, Vorschläge für Wanderungen und Radtouren mit GPS-Tracks, weiterführende Links sowie ein Verzeichnis der Restaurants und Übernachtungsmöglichkeiten in der Region.

Vorschläge zur Erweiterung der Internetseite können gerne direkt bei dem Betreiber der Seite Christopher Wöll (info@auerberg-online.de) oder bei der Stadtverwaltung Grebenau (info@grebenau.de) eingereicht werden.

ORT

TAG

UHRZEIT

Auerberghalle Schwarz

Mittwoch, den 23. Juni 2021

20:00 Uhr

Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, Anwesenheit und Beschlussfähigkeit

 

TAGESORDNUNG

 

  1. Wasserbeschaffungsverband Hatterode/Wallersdorf
    hier: Wahl von 2 Vertretern aus Wallersdorf
  1. Errichtung eines SB-Marktes in Grebenau
  1. Geplante Windkraftanlagen in der Gemarkung „Am Kohlhaupt“ in
    Lauterbacher und Schwalmtaler Gemarkung
  1. Grundstücksangelegenheiten
    a.) Freizeitgrundstück
    b.) Retentionsraum
  1. Antrag der FREIE WÄHLER / CDU Fraktion
    Verbesserung Trassenführung Radfernweg R 7

  2. Antrag der SPD Fraktion
    Anschluss des Anwesen Elkenrod 1, Reimenrod an die Kanalisation

  3. Antrag der FREIE WÄHLER / CDU Fraktion
    Hochwasser

  4. Anfrage der GL Fraktion
    Straße zwischen Grebenau und Eulersdorf

  5. Anfrage der GL Fraktion
    Umwelt Landschaft Pflegeverband

Mitteilungen und Anfragen

Grebenau, den 08.06.2021

(Carsten Ritz)
Stadtverordnetenvorsteher

 

Bitte beachten Sie die Abstandsregelungen und tragen Sie bitte Mundschutz! Vielen Dank.

Petra Henrich aus Schwarz hatte ein seltenes Sammlerstück für die Trödel-Show "Bares für Rares. Foto: Linda Buchhammer

SCHWARZ - "Hallo Petra, ich habe dich damals schon im Fernsehen gesehen und jetzt wieder. War das nun die Fortsetzung?", fragten kürzlich mehrere Bekannte der Grebenauerin Petra Henrich bei ihr nach. Die Frau aus Schwarz war nämlich schon einmal zu Gast bei der Fernseh-Trödel-Show "Bares für Rares". Und dort erkannten die Weggefährten die Schwärzerin auf der Mattscheibe...

Quelle: Oberhessische Zeitung https://www.oberhessische-zeitung.de/lokales/vogelsbergkreis/grebenau/aus-schwarz-zu-bares-fur-rares-mit-horst-lichter_23888079

Bildunterschrift v.l.: Daniel Neusel, Stefan Weiß, Bernd Emmerich, Heiko Koch, Frank Wilhelm, Guido Becker, Christian Büttner. Die Maske wurde nur zur Fotoaufnahme abgenommen.

Stühle rücken war angesagt im Kiebitzhaus in Wallersdorf, aufgrund der pandemischen Situation wurde im großen Saal in Wallersdorf ein Stuhlreis gebildet. Die die Personen die auf den Stühlen Platz nahmen haben sich verändert. Mit Ehrenortsvorsteher Gerd-Dieter Kaiser, Walter Döring und Bernd Weiß sind gleich drei langjährige Ortsbeiratsmitglieder ausgeschieden...

L 3160 Grebenau – Grebenau/ Wallersdorf
Erneuerung der Fahrbahn

Hessen Mobil beabsichtigt, die L 3160 zwischen dem Ortseingang Grebenau und dem Ortseingang Wallersdorf zu erneuern. Dazu ist es erforderlich, die Fahrbahn zu sperren. Der Verkehr wird über Eifa und Breitenbach am Herzberg umgeleitet. Die Maßnahme soll im Oktober 2021 durchgeführt werden.

Einladung zur Ortsbeiratssitzung des Ortsbeirates Schwarz

Am Freitag, dem 11.06.2021 findet in der Auerberghalle um 19.00 Uhr eine öffentliche Sitzung des Ortsbeirates Schwarz statt, zu der ich hiermit recht herzlich einlade.

Tagesordnungspunkte:

  1. Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung und Beschlussfähigkeit
  2. Geplante Windkraftanlagen in der Gemarkung "Kohlhaupt"- Resolution des Ortsbeirates Schwarz
  3. Mitteilungen und Anfragen

Der Ortsvorsteher
Matthias Muhl