Aktuelles aus Grebenau

OB Grebenau
V.l. Thomas Miethe, Ortsvorsteherin Renate Herrmann, stv. Ortsvorsteher Harald Weppler, Michael Müller, Steffen Krug, Schriftführerin Susanna Fuhrmann, Thomas Müller, Markus Theis, stv. Schriftführer Thomas Köhler, Karina Schäfer

Ortsvorsteherin Renate Herrmann eröffneten die Sitzung des neu gewählten Ortsbeirates und bedankte sich zunächst bei ihrem langjährigen Stellvertreter Ernst Zimmer mit einem Blumengebinde....

Der Wohnmobilstellplatz der Stadt Grebenau ist ab Dienstag, den 18.05.2021 wieder geöffnet.
Natürlich gelten nach wie vor die aktuellen Abstands- und Hygieneregeln.

Bei Rückfragen stehen Ihnen die Mitarbeiter*innen der Stadtverwaltung Grebenau (06646/970-0, info@grebenau.de) gerne zur Verfügung!

10 Jahre sind genug, so hat es sich Carsten Ritz bei seinem Amtsantritt 2011 selber vorgenommen. Er blieb sich selber treu und hat seinen Ortsbeirat bereits vor über einem Jahr darüber informiert, dass er für eine 3. Amtszeit als Ortsvorsteher nicht zur Verfügung steht....

Der neue Magistrat der Stadt Grebenau (von links): Arno Eidt, Martin Heddrich, Lars Wicke, Carsten Ritz, Walter Theis, Heindrich Schmidt und Erhard Spohr. Foto: Christian Dickel
Der neue Magistrat der Stadt Grebenau (von links): Arno Eidt, Martin Heddrich, Lars Wicke, Carsten Ritz, Walter Theis, Heindrich Schmidt und Erhard Spohr. Foto: Christian Dickel

Drei neue Gesichter im Magistrat und vier neue in der Stadtverordnetenversammlung sind die Veränderungen in den Grebenauer Gremien nach der konstituierenden Sitzung...

Quelle: Oberhessische Zeitung https://www.oberhessische-zeitung.de/lokales/vogelsbergkreis/grebenau/kontinuitat-in-spitzenpositionen_23611650

Saskian Knapczyk (links, noch im Trikot der FSG Alsfeld/Eifa gegen den Beltershainer Anatoli Kern) freut sich auf die Aufgabe beim VfL Lauterbach. Fotos: Gohlke/Raab
Saskian Knapczyk (links, noch im Trikot der FSG Alsfeld/Eifa gegen den Beltershainer Anatoli Kern) freut sich auf die Aufgabe beim VfL Lauterbach. Fotos: Gohlke/Raab

Im Gespräch mit unserer Redaktion erläutert der bisherige Trainer der SG Grebenau/Schwarz unter anderem die Hintergründe seines Wechsels zum VfL Lauterbach....

Quelle: Oberhessische Zeitung https://www.oberhessische-zeitung.de/sport/fussball/lauterbach/vfl-lauterbach-saskian-knapczyk-soll-frischen-wind-reinbringen_23592038

Der Kreispokalsieger von 1976: Der TV Grebenau nach dem mit 5:0 gewonnenen Finale gegen Nieder-Ofleiden in Groß-Felda. Fotos: Merle
Der Kreispokalsieger von 1976: Der TV Grebenau nach dem mit 5:0 gewonnenen Finale gegen Nieder-Ofleiden in Groß-Felda. Fotos: Merle

Der TV Grebenau sorgte in den 70er Jahren im Fußball-Pokal für Furore. Der B-Ligist holte erst den Landratspokal und lehrte auch im Hessenpokal den Favoriten das Fürchten....

Quelle: Oberhessische Zeitung https://www.oberhessische-zeitung.de/sport/fussball/alsfeld/als-der-tv-grebenau-zum-pokal-schreck-avancierte_23565017

Über folgenden Link können Sie die vorläufigen Ergebnisse/Schnellmeldungen einsehen:

https://votemanager-gi.ekom21cdn.de/2021-03-14/06535006/html5/index.html

Wassernetz und frostige Temperaturen

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

 

frostige Temperaturen -  wie in den vergangenen Februartagen - belasten die Wasserversorgung. Dabei sind private Haushalte ebenso betroffen wie die städtischen Versorgungsleitungen.

 

Es kam dabei zu Wasserverlusten in fast allen Versorgungsnetzten. Besonders betroffen war allerdings Grebenau. In der vergangenen Woche musste der städtische Bauhof 2 Leckagen in der Lauterbacher Straße finden. Die Schadstellen konnten einmal in der Hauptleitung und einmal bei einem Hausanschluss lokalisiert werden. In der Hauptleitung (Altbestand zwischen Kreuzung Lind und der Schwarzabrücke) hatte Lochfraß in der Gussleitung zu Wasserverlust geführt.

 

Dies macht wiederum deutlich, dass auch in den kommenden Jahren weiter in die teilweise sehr alten Wasserversorgungsleitungen investiert werden muss. Alles ist irgendwann nicht mehr zu reparieren und muss ersetzt werden. Dies werden wir, so hoffe ich, auch in Zukunft tun können.

 

Außerdem muss die technische Überwachung der Wasserversorgungsanlagen weiter ausgebaut werden, um frühzeitig übermäßigen Wasserverbrauch lokalisieren zu können. Dies alles kostet Geld, welches aber gut angelegt ist.

 

Für die Schwankungen im Wasserdruck während der Leckagesuche und die zeitweise Abstellung der Wasserversorgung während der Reparaturarbeiten möchten wir uns bei allen Betroffenen entschuldigen und bitten um Verständnis.