WILLKOMMEN IM GRÜNDCHEN

Sehr geehrte Damen und Herren,

als Bürgermeister der Stadt Grebenau begrüße ich Sie ganz herzlich auf unserer „Heimatseite“.

Egal ob als Bürger, Besucher, Urlauber oder potenzieller Neubürger, hier sollten sie alle benötigten Informationen finden und interessante Neuigkeiten erfahren. Sollten Fragen offen bleiben, sprechen sie bitte meine Mitarbeiter und mich an. Ich wünsche ihnen viel Freude beim virtuellen Rundgang durch unsere Stadt.

Ihr
Lars Wicke
Bürgermeister der Stadt Grebenau

Lars Wicke
Bürgermeister Lars Wicke

Öffnungszeiten der Stadtverwaltung Grebenau

ACHTUNG VORHERIGE TERMINVERGABE ERFORDERLICH!

Die Stadt Grebenau hat in der Corona-Zeit keine regulären Öffnungszeiten.

Telefonisch sind wir unter der Rufnummer 06646/970-0 (Zentrale) bzw. die einzelnen Sachbearbeiter unter den bekannten Durchwahlen wie folgt erreichbar:

MO, DI, MI

08.30 bis 12.00 Uhr

13.00 bis 16.00 Uhr

DO

08.30 bis 12.00 Uhr

13.00 bis 18.00 Uhr

FR

08.30 bis 12.00 Uhr

Nach vorheriger telefonischer Terminvereinbarung stehen wir Ihnen auch persönlich in der Verwaltung für Ihr Anliegen zur Verfügung.

Bitte tragen Sie bei Ihrem Besuch einen Mundschutz/Schutzmaske.

Gruppenfoto Stadtverwaltung Grebenau

Ansprechpartner

Die Stadtverwaltung von Grebenau steht Ihnen gerne und hilfreich zur Seite.

Mehr Infos

Leben

Im Gründchen lässt es sich gut leben - ländlich und mit guter Infrastruktur.

Mehr Infos

Arbeiten

Wir bieten ein attraktives Umfeld für Handel und Gewerbe - für Bürger und Unternehmen.

Mehr Infos

Rathaus Grebenau

Impressionen

Sehenswürdigkeiten und Naturschönheiten - Das Gründchen erleben.

Mehr Infos

AKTUELLES AUS GREBENAU

Nach 47 Jahren pädagogisches Berufsleben zum Wohle der Grebenauer Kinder hat Leiterin Liane Frantz den Staffelstab des Kindergartens in die Hände ihres Nachfolgers Pierre Hentschel übergeben. Foto: Linda Buchhammer

Von Linda Buchhammer

EULERSDORF. Seit vielen Jahren steht Tabaluga, der kleine grüne (Märchen-)Drache des Rocksängers Peter Maffay, in der Kindertagesstätte der Stadt Grebenau buchstäblich Pate für die pädagogischen Inhalte der ersten frühkindlichen Betreuung. Weitaus länger aber wirkt vor Ort in Eulersdorf die bereits jahrzehntelang tätige Leiterin Liane Frantz mit unermüdlicher Energie. Doch mit Beginn des Monats März wird alles anders: Nach 47 Jahren pädagogisches Berufsleben zum Wohle der Grebenauer Kinder übergibt die Erzieherin den Staffelstab des Kindergartens in jüngere Hände. Frantz widmet sich verstärkt ihrem neuen Lebensabschnitt und geht in den Ruhestand. Ihr Nachfolger steht mit Pierre Hentschel bereits fest...

Quelle: Oberhessische Zeitung

Apothekerin Beate Fughe hat am Samstag ihren zweiten Impftermin durchgeführt. Foto: Günther Krämer

GREBENAU - "Mir ist es eine Herzensangelegenheit beim Impfen zu helfen. Wenn wir nur ein paar Menschen motivieren können, sich impfen zu lassen, haben wir schon einiges gewonnen. Dann ist es eine super Sache", mit diesem Satz unterstrich die Grebenauer Apothekerin Beate Fughe die nach wie vor bestehende Wichtigkeit, sich gegen das Coronavirus impfen zu lassen.

Quelle: Oberhessische Zeitung https://www.oberhessische-zeitung.de/lokales/vogelsbergkreis/grebenau/kurze-wege-zum-piks-im-grundchen_25401832

Renato und Susanna Fuhrmann stellen den neuen vollelektrischen Bürgerbus gemeinsam mit Martin Heddrich und Lars Wicke (von links) vor. Foto: Christian Dickel

GREBENAU - Völlig geräuschlos ist der neue vollelektrische Bürgerbus in Grebenau angekommen. Er ist der erste elektrische Bürgerbus im Altkreis Alsfeld. Während die konventionell angetriebenen Bürgerbusse wie in Feldatal, Kirtorf oder Schwalmtal noch mit viel Tamtam aus Wiesbaden auf die Reise in den Vogelsbergkreis geschickt wurden, ging es diesmal entsprechend des Fahrgeräusches des Busses völlig lautlos vonstatten. Ende Januar erhielt Bürgermeister Lars Wicke (Freie Wähler) einen Anruf, dass der Bus nun ausgeliefert werden könne. Bereits am nächsten Tag brachte ein Fahrer den Bus aus Darmstadt nach Grebenau. Das war am 26. Januar. Seitdem ist der Achtsitzer zwar verfügbar, wartet aber immer noch auf seine Jungfernfahrt für den ihm zugedachten Einsatz. Denn zunächst steht die Vereinsgründung "Mobiles Gründchen" am 1. März um 20 Uhr in der Johanniterhalle an, bevor der Achtsitzer regelmäßig auf Reisen und somit die Mobilität im ländlichen Raum ein wenig verbessern soll...

Quelle: Oberhessische Zeitung https://www.oberhessische-zeitung.de/lokales/vogelsbergkreis/grebenau/emissionsfrei-und-gerauschlos-im-grundchen_25397313