Wilkommen im Leben, wilkommen im Gründchen

10 Neugeborenen, mit Ihren Eltern konnte der Grebenauer Bürgermeister Lars Wicke und die Leiterin der Kindertagesstätte „Tabaluga“ Liane Frantz in diesem Jahr begrüßen. Eingeladen waren Kinder die zwischen Juli 2016 und Juni 2017 geboren wurden und die später auch gemeinsam als Schulkameraden in eine Schulklasse  gehen werden. Es bot sich also ein weites Spektrum in der Entwicklung der Kinder. Die „Großen“, schon ein Jahr alt und teilweise schon Kindergartenkinder liefen und krabbelten bereits während die „Jüngeren“ noch auf dem Arm der Eltern schliefen. Man traf sich, nun schon zum vierten  Male; im „Grünland“, einem Bereich des städtischen Kindergartens der speziell für die ganz Kleinen konzipiert wurde. Bürgermeister Wicke sowie Liane Frantz informierten die Eltern über die erweiterten  Öffnungszeiten der Einrichtung. Der Kindergarten ist von Montag bis Donnerstag 7:00Uhr durchgehend bis 17:00Uhr, freitags von 7:00 bis 15:00Uhr geöffnet. Die Konzeption bietet die Möglichkeit den Betreuungsumfang für das Kind in drei Zeitstufen zu wählen. Bereits Kinder ab dem vollendeten 1. Lebensjahr können den Kindergarten besuchen. Der Kindergarten soll ein Ort sein zum Wohlfühlen. Dem Kindergartenteam ist es wichtig, die Entwicklung der Kinder zu unterstützen indem sie Ihnen Freiräume durch ausgiebiges Spielen ermöglichen, eine anregungsreiche Umgebung schaffen und die individuellen Entwicklung die Eigenschaften und Fähigkeiten unterstützen. Wichtig ist es vor allen Dingen, so Liane Frantz, den Kindern mit Verständnis, Respekt und Achtung zu begegnen. Der kontinuierlich steigende Anteil der zu betreuenden U 3 Kinder macht den Anbau von Schlafräumen an die Kindertagesstätte nötig. Beim gemeinsamen Kaffeetrinken überreichte Bürgermeister Wicke eine  Aufmerksamkeit  der Stadt, sowie der heimischen Banken.

Quelle: Oberhessische Zeitung http://www.oberhessische-zeitung.de/lokales/vogelsbergkreis/grebenau/willkommen-im-gruendchen_18272709.htm

Zurück