Karneval in Schwarz


Die Schwärzer „Schwarz‘ Katz“, kommt sie in Fahrt, dann hält sie niemand mehr hieß es in dieser Kampagne, viereinhalb Stunden zwischen Tanz, Revue, Theater, Sketch und „Sau rauslassen“. Alles selbst geschrieben, selbst choreografiert und selbst inszeniert von den Mitgliedern des örtlichen Faschingsvereins „Schwarz‘ Katz“. Alltägliches Dorfgeplänkel, verpackt in Witz und in freche Comedy, serviert mit Originalität und Originalen, mitreißende Musikalität und genialer Charakterdarstellung, zwischen einem zum Verwechseln gespielten Bürgermeister oder der schillernden Figur eines Harald Glööckner.

Zurück