Ehepaar Eifert feiert eiserne Hochzeit

Das Jubelpaar Anna und Heinrich Peter Eifert hat kürzlich seine Eiserne Hochzeit gefeiert. Mit einem festen Glauben ist es ihnen gelungen, auch schwere Schicksalsschläge zu meistern. Beide lebten und leben für die Musik. Kaum ein Instrument fehlt im Hause Eifert. Nicht wirklich überraschend waren daher die musikalischen Grüße vom Damensingkreis und vom evangelischen Posaunenchor Schwarz. Als Stubenmusik wurden Musikwünsche des Jubelpaares erfüllt. Die städtischen Gremien, vertreten durch Bürgermeister Lars Wicke und Ortsvorsteher Günther Heil, gratulierten dem Ehepaar und wünschten noch etliche gemeinsame, vor allen Dingen gesunde Jahre. Weiterhin bedankten sie sich für die Lebenszeit, die die beiden zum Wohle der Allgemeinheit geleistet haben. Pfarrerin Xenia Mai schloss sich den Glückwünschen an und dankte beiden Ehepartnern für ihre Mitarbeit und Führungsrollen in kirchlichen Institutionen. Die besonderen Lebensleistungen beider Ehepartner in den Bereichen Kirche, Jugendarbeit, Musik, Kultur, DRK und Diakonie wurden in der Vergangenheit bereits mehrfach gewürdigt. Neben dem Ehrenbrief des Landes Hessen wurde Herrn Eifert auch das Kronenkreuz der Diakonie Hessen, der Verdienstorden der Bundesrepublik Deutschland und das Ehrenbürgerrecht der Stadt Grebenau verliehen. Das ehrenamtliche Engagement, das diese Auszeichnungen nach sich zog, war dem Jubilar aber nur aufgrund tatkräftiger Unterstützung durch seine Frau möglich.

(red)/Foto: Eifert

Quelle: Oberhessische Zeitung http://www.oberhessische-zeitung.de/lokales/vogelsbergkreis/grebenau/ehepaar-eifert-feiert-eiserne-hochzeit_18877260.htm

Zurück