„Abenteuer Deutschland“ – Bilderreise durchs eigene Land

GREBENAU - „Deutschland ist für mich eines der abwechslungsreichsten und interessantesten Länder, die ich bisher besucht habe. Mit so vielen traumhaften Landschaften, so vielen hilfsbereiten, gastfreundlichen Menschen quasi direkt vor meiner Haustür hätte ich nie gerechnet.“ Das ist das Fazit, das Maximilian Semsch nach seiner fünfmonatigen Radreise durchs eigene Land gezogen hat. Da war der junge arbeitsunfähige Busfahrer, der ihm Bremen zeigte. Eva aus Aachen wollte eigentlich nur 90 Kilometer mitradeln – am Ende waren es 160 Kilometer. Mit Enduro-Weltmeister André Wagenknecht ging es durch das Vogtland. Skiflug-Legende Jens Weißflog begleitete ihn einen Tag lang durchs Erzgebirge. Der Sonnenuntergang im Elbsandsteingebirge, ein Hausboot-Ausflug auf der Havel, das Bad im Eibsee nahe der Zugspitze, ein Strandspaziergang im Morgengrauen auf Norderney und hunderte Zugvögel in den Elbauen, ein zutraulicher Fuchs. Jetzt können Interessierte während einer Multimediapräsentation des preisgekrönten Reisefotografen noch einmal „mitreisen“ im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Die Welt hautnah“. Los geht es am Freitag, 18. Januar, um 20 Uhr in der Auerberghalle in Schwarz. Das Gasthaus Jöckel bietet am Veranstaltungstag ab 18 Uhr gute deutsche Küche. Karten kosten an der Abendkasse 11 Euro (ermäßigt 10 Euro). Kinder bis 14 Jahre zahlen in Begleitung der Eltern nichts. Für die Veranstaltung gibt es 3 x 2 Mal zwei Eintrittskarten zu gewinnen. Dazu reicht es aus, eine E-Mail mit dem Stichwort „Abenteuer Deutschland“ an redaktion-oz@vrm.de zu senden. Außerdem erklärt sich der Gewinner dazu bereit, dass seine Daten an den Veranstalter übermittelt werden.

Zurück